Öffentliche Veranstaltung/Meinungen

The future of work

Nov
27

The work of the future

Press

  • Il futuro del lavoro fra robot e globalizzazione La Regione 30.11.2019 leggere

  • Il lavoro del futuro Radiotelevisione svizzera 28.11.2019 vedere

  • Investi su te stesso o rischi di essere superato Corriere del Ticino 28.11.2019 leggere

Intro

opinions-autor_intro3
  • Twitter thread Keynote lecture with David Autor read
  • Twitter thread Panel discussion with Sergio Ermotti, Mauro Dell'Ambrogio, and Ferdinando Giugliano read

We where delighted to present you the UBS Center’s joint event with the Università della Svizzera italiana in Lugano. What better place to have talked about the future of work than this aspiring region? And who could have been better to talk about the future of work than one of the leading labor economists of the world, David Autor? In his keynote, Prof. Autor talked about the effects of automation, digitalization, and international trade on the labor market and outlined the future of work. These research findings where deliberated in a panel discussion with former State Secretary Mauro Dell’Ambrogio, UBS Group CEO Sergio Ermotti, and writer and columnist Ferdinando Giugliano.

We look forward to continuing the dialogue between academia, politics, and business on the south side of the Alps, to reach out to new minds, and grasp the potential of new ideas.

This was a public event. Entrance was free, but registration was required. The keynote and panel discussion where held in English, with simultaneous translation in Italian.

David Autor is Ford Professor at the MIT Department of Economics. He explores the labor market impacts of technological change and globalization on job polarization, earning levels and inequality, and electoral outcomes.

Autor has received numerous awards for his research, such as the National Science Foundation CAREER Award, an Alfred P. Sloan Foundation Fellowship, the Sherwin Rosen Prize for outstanding contributions in the field of labor economics, and the Andrew Carnegie Fellowship.

Before taking his first economics course at the relatively ripe age of 28, David Autor spent several years in the tech industry, working as a programmer and teaching computer skills to disadvantaged children. For a fascinating paper published in 2002, Autor and his co-authors spent two years exploring every aspect of the operation of a large bank. Both this research and his experience as a programmer showed him that the reasoning of many economists with respect to automation was flawed. This laid the foundation for his ground-breaking research in labor economics.

Bloomberg recognized David Autor as one of the 50 people who define global business in 2017. The Economist calls David Autor “the academic voice of the American worker”.

  • Twitter thread Keynote lecture with David Autor read
  • Twitter thread Panel discussion with Sergio Ermotti, Mauro Dell'Ambrogio, and Ferdinando Giugliano read

We where delighted to present you the UBS Center’s joint event with the Università della Svizzera italiana in Lugano. What better place to have talked about the future of work than this aspiring region? And who could have been better to talk about the future of work than one of the leading labor economists of the world, David Autor? In his keynote, Prof. Autor talked about the effects of automation, digitalization, and international trade on the labor market and outlined the future of work. These research findings where deliberated in a panel discussion with former State Secretary Mauro Dell’Ambrogio, UBS Group CEO Sergio Ermotti, and writer and columnist Ferdinando Giugliano.

We look forward to continuing the dialogue between academia, politics, and business on the south side of the Alps, to reach out to new minds, and grasp the potential of new ideas.

David Autor, Ford Professor of Economics, Massachusetts Institute of Technology
David Autor, Ford Professor of Economics, Massachusetts Institute of Technology
Mauro Dell’Ambrogio, former State Secretary for Education, Research and Innovation
Mauro Dell’Ambrogio, former State Secretary for Education, Research and Innovation
Sergio P. Ermotti, Group Chief Executive Officer of UBS Group AG
Sergio P. Ermotti, Group Chief Executive Officer of UBS Group AG
Ferdinando Giugliano, economist commentator at La Repubblica and Bloomberg
Ferdinando Giugliano, economist commentator at La Repubblica and Bloomberg

Quote

We don't have the technological wind anymore to shape the middle class. Now institutions have to work harder.
David Autor
It's all going to be about agility. If you don't sit down and learn you are unlikely to succeed.
Sergio Ermotti
It's a very complex linking. What I learnt is that you cannot imitate a system. It has to do with culture.
Mauro Dell'Ambrogio
If you are a government and care about equality, you have to look at unwanted effects and who are the losers.
Ferdinando Giugliano

Program

The past and future of workplace automation

Speakers

Ford Professor of Economics at Massachusetts Institute of Technology
Prof. David Autor

David Autor ist Ford Professor am MIT Department of Economics. Er untersucht die Auswirkungen des technologischen Wandels und der Globalisierung auf den Arbeitsmarkt auf die Polarisierung der Arbeitsplätze, das Einkommensniveau und die Ungleichheit sowie die Wahlergebnisse. Autor erhielt zahlreiche Auszeichnungen für seine Forschung, wie den National Science Foundation CAREER Award, ein Alfred P. Sloan Foundation-Stipendium, den Sherwin Rosen-Preis für herausragende Beiträge im Bereich der Arbeitsökonomie und das Andrew Carnegie-Stipendium. Bloomberg anerkannte David Autor als einen der 50 Menschen, die 2017 das globale Business definieren. The Economist nennt David Autor „die akademische Stimme des amerikanischen Arbeiters“.

ehem. Staatssekretär für Bildung, Forschung und Innovation
Dr. Mauro Dell'Ambrogio

Mauro Dell‘Ambrogio war von 2013 bis 2018 Staatssekretär für Bildung, Forschung und Innovation im neuen Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF (vormals EVD). Davor bekleidete er öffentliche Funktionen im Kanton Tessin wie Projektleiter für die Schaffung der Università della Svizzera italiana (USI) und Generalsekretär der USI.

Group Chief Executive Officer, UBS Group AG
Sergio P. Ermotti

Sergio P. Ermotti ist Group Chief Executive Officer der UBS Group AG seit November 2014. Dieselbe Funktion übt er für die UBS AG seit November 2011 aus, nachdem er diese ad interim von September bis November 2011 innehatte. Sergio P. Ermotti wurde im April 2011 in die Konzernleitung berufen und war von April bis November 2011 Chairman und CEO UBS Group Europe, Middle East and Africa. Von 2007 bis 2010 war er Group Deputy Chief Executive Officer von UniCredit in Mailand und verantwortlich für die strategischen Geschäftsbereiche Corporate and Investment Banking und Private Banking. Sein Einstieg bei UniCredit erfolgte 2005 als Head of Markets & Investment Banking Division. Seine berufliche Laufbahn begann er 1987 bei Merrill Lynch und bekleidete dort verschiedene Positionen im Aktienderivate- und Kapitalmarktgeschäft bis 2003. In den zwei letzten Jahren war er dort als Co-Head of Global Equity Markets und als Mitglied des Executive Management Committee von Global Markets & Investment Banking tätig. Sergio P. Ermotti verfügt über das eidgenössische Diplom als Bankfachexperte und ist Absolvent des Advanced Management Programme der University of Oxford.

Ökonomischer Kommentator bei La Repubblica und Bloomberg
Ferdinando Giugliano

Ferdinando Giugliano ist Mitglied der Redaktion von Bloomberg View und schreibt Kolumnen und Leitartikel zur europäischen Wirtschaft. Er ist auch Kolumnist für La Repubblica, eine der führenden Tageszeitungen Italiens. Von 2011 bis 2015 arbeitete Giugliano für die Financial Times in London und verfasste Leitartikel und Analysen zur Weltwirtschaft. Ferdinando hat einen Dr. Phil. in Wirtschaftswissenschaften von der Universität Oxford und war als Berater für das CEPR, die Bank von Italien und The Economist Intelligence Unit tätig.

Professor an der Università della Svizzera italiana
Prof. Rico Maggi

Rico Maggi ist ordentlicher Professor an der Università della Svizzera Italiana und war von 2009 bis 2013 Dekan der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Er lehrt Mikroökonomie und Tourismusökonomie an der Universität Lugano. Prof. Maggi ist Direktor des Istituto di Ricerche Economiche (IRE), dessen Forschungsschwerpunkte in den Bereichen Verkehr, Tourismus sowie Stadt- und Regionalentwicklung liegen. Er ist Präsident der Schweizerischen Vereinigung für Verkehrsforschung und war Mitglied des Verwaltungsrates des Schweizerischen Nationalfonds und der Marcel-Benoist-Stiftung. Prof. Rico Maggi ist Autor zahlreicher Artikel in internationalen Fachzeitschriften. Er ist regelmäßig als Gutachter für internationale Fachzeitschriften tätig. Seine letzten Bücher sind "Verkehrt - Plädoyer für eine nachhaltige Verkehrspolitik" (2010), "Zurigo Lugano Milano" (2016) und "Il Ticino: un’economia locale e globale" (2018).

Ford Professor of Economics at Massachusetts Institute of Technology
Prof. David Autor

David Autor ist Ford Professor am MIT Department of Economics. Er untersucht die Auswirkungen des technologischen Wandels und der Globalisierung auf den Arbeitsmarkt auf die Polarisierung der Arbeitsplätze, das Einkommensniveau und die Ungleichheit sowie die Wahlergebnisse. Autor erhielt zahlreiche Auszeichnungen für seine Forschung, wie den National Science Foundation CAREER Award, ein Alfred P. Sloan Foundation-Stipendium, den Sherwin Rosen-Preis für herausragende Beiträge im Bereich der Arbeitsökonomie und das Andrew Carnegie-Stipendium. Bloomberg anerkannte David Autor als einen der 50 Menschen, die 2017 das globale Business definieren. The Economist nennt David Autor „die akademische Stimme des amerikanischen Arbeiters“.

ehem. Staatssekretär für Bildung, Forschung und Innovation
Dr. Mauro Dell'Ambrogio

Mauro Dell‘Ambrogio war von 2013 bis 2018 Staatssekretär für Bildung, Forschung und Innovation im neuen Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF (vormals EVD). Davor bekleidete er öffentliche Funktionen im Kanton Tessin wie Projektleiter für die Schaffung der Università della Svizzera italiana (USI) und Generalsekretär der USI.

Group Chief Executive Officer, UBS Group AG
Sergio P. Ermotti

Sergio P. Ermotti ist Group Chief Executive Officer der UBS Group AG seit November 2014. Dieselbe Funktion übt er für die UBS AG seit November 2011 aus, nachdem er diese ad interim von September bis November 2011 innehatte. Sergio P. Ermotti wurde im April 2011 in die Konzernleitung berufen und war von April bis November 2011 Chairman und CEO UBS Group Europe, Middle East and Africa. Von 2007 bis 2010 war er Group Deputy Chief Executive Officer von UniCredit in Mailand und verantwortlich für die strategischen Geschäftsbereiche Corporate and Investment Banking und Private Banking. Sein Einstieg bei UniCredit erfolgte 2005 als Head of Markets & Investment Banking Division. Seine berufliche Laufbahn begann er 1987 bei Merrill Lynch und bekleidete dort verschiedene Positionen im Aktienderivate- und Kapitalmarktgeschäft bis 2003. In den zwei letzten Jahren war er dort als Co-Head of Global Equity Markets und als Mitglied des Executive Management Committee von Global Markets & Investment Banking tätig. Sergio P. Ermotti verfügt über das eidgenössische Diplom als Bankfachexperte und ist Absolvent des Advanced Management Programme der University of Oxford.

Ökonomischer Kommentator bei La Repubblica und Bloomberg
Ferdinando Giugliano

Ferdinando Giugliano ist Mitglied der Redaktion von Bloomberg View und schreibt Kolumnen und Leitartikel zur europäischen Wirtschaft. Er ist auch Kolumnist für La Repubblica, eine der führenden Tageszeitungen Italiens. Von 2011 bis 2015 arbeitete Giugliano für die Financial Times in London und verfasste Leitartikel und Analysen zur Weltwirtschaft. Ferdinando hat einen Dr. Phil. in Wirtschaftswissenschaften von der Universität Oxford und war als Berater für das CEPR, die Bank von Italien und The Economist Intelligence Unit tätig.

Venue

Università della Svizzera italiana

Aula magna, Via Giuseppe Buffi 13, 6900 Lugano
(Google Maps)