Public event/Podium

Hat «Swiss Finance» Zukunft?

Apr
12
03:15 PM - 06:30 PM

Add to your Calendar

Video Playlist

Presseschau

  • Noch bevor die Münzen erfunden wurden, nutzten Menschen ein System, das mit der Blockchain-Technologie vergleichbar ist NZZ vom 17.04.2018 lesen

  • Ermotti says 'Swissness' is key for UBS staying No.1 in wealth Bloomberg vom 12.04.2018 read

  • Sergio Ermotti und sein Bekenntnis zur Schweiz Finnews.ch vom 13.04.2018 lesen

podium-2018_wide-daef6543849d51c64127e308b64dfd68

Intro

podium-2018_intro-1c214e2a3e78f4892465f394cbe1cf68

Beobachter und Branchenvertreter sehen den Finanzsektor vor einer historischen Zäsur, wo nur überlebt, wer sein Geschäftsmodell grundlegend überdenkt. Stimmt diese Diagnose? Und wenn ja, was heisst das für den Finanzplatz Schweiz, welcher einen wesentlichen Beitrag zur gesamtwirtschaftlichen Wertschöpfung und Beschäftigung leistet?

Im ersten Teil der Veranstaltung ging es um eine Einschätzung dazu, ob und, wenn ja, in welcher Form die aktuellen technologischen und regulatorischen Umwälzungen die Finanzbranche tatsächlich grundsätzlich verändern werden. William N. Goetzmann von der Universität Yale ist dazu in seinem Keynote-Referat auch der Frage nachgegangen, wie tief die Zäsur im historischen Vergleich ausfallen dürfte.

Im zweiten Teil wurde erörtert, wie gut der Finanzplatz Schweiz in diesem Veränderungsprozess positioniert ist, ob das herkömmliche «Swiss Banking» mittelfristig überhaupt noch eine Perspektive hat und was vielversprechende Strategien wären, um vom technologischen Wandel zu profitieren und gestärkt aus dem Umbruch hervorzugehen. Das Keynote-Referat hierzu wurde von Sergio P. Ermotti (UBS Group AG) gehalten.

Insights Artikel (auf Englisch) How to keep Swiss finance in the game lesen

Beobachter und Branchenvertreter sehen den Finanzsektor vor einer historischen Zäsur, wo nur überlebt, wer sein Geschäftsmodell grundlegend überdenkt. Stimmt diese Diagnose? Und wenn ja, was heisst das für den Finanzplatz Schweiz, welcher einen wesentlichen Beitrag zur gesamtwirtschaftlichen Wertschöpfung und Beschäftigung leistet?

Im ersten Teil der Veranstaltung ging es um eine Einschätzung dazu, ob und, wenn ja, in welcher Form die aktuellen technologischen und regulatorischen Umwälzungen die Finanzbranche tatsächlich grundsätzlich verändern werden. William N. Goetzmann von der Universität Yale ist dazu in seinem Keynote-Referat auch der Frage nachgegangen, wie tief die Zäsur im historischen Vergleich ausfallen dürfte.

William N. Goetzmann (Yale University)
William N. Goetzmann (Yale University)
Ein aufmerksames Publikum; auf Twitter und im Saal
Ein aufmerksames Publikum; auf Twitter und im Saal
Podiumsdiskussion: Steht die Finanzbranche vor einer historischen Zäsur?
Podiumsdiskussion: Steht die Finanzbranche vor einer historischen Zäsur?

Program

Fotogalerie

Literatur

  • William N. Goetzmann Money changes everything ausleihen

  • Joachim Voth Prometheus shackled ausleihen

  • Oliver Everling Finanzdienstleister der nächsten Generation ausleihen

  • John Armour Principles of financial regulation ausleihen

  • Digital transformation Thema in der Schlagwortsuche recherchieren

  • Fintech Thema in der Schlagwortsuche recherchieren

Speakers

Serienunternehmer
Marc P. Bernegger

Marc P. Bernegger ist ein Serienunternehmer im Bereich Web, Fintech und Kryptowährungen. Er ist Mitgründer der Internetplattform usgang.ch, welche 2008 von der Axel Springer SE erworben wurde und heute im Besitz der Energy Schweiz AG ist. Bernegger ist ebenfalls Mitgründer der Ticketing-Plattform amiando, die 2010 von XING gekauft wurde. Im selben Jahr ernannte ihn das WEF zum „Global Technology Pioneer“. Seither ist Marc als Fintech-Investor aktiv. Er ist Mitglied des Advisory Boards von FinLeap, Mitgründer von Finance 2.0 und gehört dem Verwaltungsrat von diversen Unternehmungen an, wie zum Beispiel Falcon Private Bank und Crypto Finance.

Partner bei PwC Strategy&
Dr. Daniel Diemers

Dr. Daniel Diemers studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität St. Gallen HSG und hat 2001 sein Doktorat zum Thema „Virtuelle Gemeinschaften“ abgelegt. Sein Buch „Virtuelle Triade: Cyberspace, Maschinenmensch und künstliche Intelligenz“ ist 2002 im Paul Haupt Verlag Bern erschienen. Als Entrepreneur war er über mehrere Jahre in einem Start-up im Bereich internet-basierte Frühwarnsysteme als Gründer und als einer von drei geschäftsführenden Partnern tätig. Seit 2005 ist er Partner bei PwC Strategy&. Über die letzten Jahre hat er Banken und Regulierungsbehörden in der Schweiz, in Europa und Nahen Osten zum Thema Digitalisierung, Fintech, Risk & Regulation sowie Markteintritts- und Wachstumsstrategien beraten. Daniel Diemers ist Mitbegründer sowie Board Member der Swiss Finance + Technology Association (Swiss Fintech Association).

Group Chief Executive Officer, UBS Group AG
Sergio P. Ermotti

Sergio P. Ermotti ist Group Chief Executive Officer der UBS Group AG seit November 2014. Von 2007 bis 2010 war er Group Deputy Chief Executive Officer von UniCredit in Mailand und verantwortlich für die strategischen Geschäftsbereiche Corporate and Investment Banking und Private Banking. Sergio P. Ermotti verfügt über das eidgenössische Diplom als Bankfachexperte und ist Absolvent des Advanced Management Programme der University of Oxford.

Director of the UBS International Center of Economics in Society

Ernst Fehr is Professor of Microeconomics and Experimental Economics at the Department of Economics at the University of Zurich and Director of the UBS International Center of Economics in Society. He is also Vice Chairman of the Department of Economics and Global Distinguished Professor at New York University.
Ernst Fehr’s research interests include social and biological foundations of human motivation, the effects of social and economic incentives on human behavior, and the optimal design of contracts and institutions.

Gentinetta*Scholten
Dr. Katja Gentinetta

Since 2011 Katja Gentinetta has been an independent political philosopher and advisor. She is a lecturer at several Swiss universities. She is a board member in several companies and foundations. Within GENTINETTA*SCHOLTEN Ltd. she advises companies, public institutions and private persons in social and political issues. With Eric Gujer, Editor-in-Chief, she hosts the “NZZ Standpunkte” at Swiss Television.
From 2006 to 2011 Katja Gentinetta was Deputy Director of the leading think tank of Switzerland, Avenir Suisse. Besides that, Katja Gentinetta was host of the “Sternstunde Philosophie” at Swiss Public Television.
Katja Gentinetta wrote several books on social and political issues. Her latest book has been translated into English: Do businesses have a home? (NZZ Libro 2017, with Heike Scholten) deals with the economic and political particularities of Switzerland and is geared towards international executives.

Edwin J. Beinecke Professor of Finance and Management Studies, and Director of the International Center for Finance at the Yale School of Managment
William N. Goetzmann

William N. Goetzmann is the Edwin J. Beinecke Professor of Finance and Management Studies and Director of the International Center for Finance at the Yale School of Management. He is an expert on a diverse range of investments. His past work includes studies of stock market predictability, hedge funds, and survival biases in performance measurement. His current research focuses on alternative investing, factor investing, behavioral finance, and the art market.

Geschäftsführerin, Swiss Finance Startups
Christina Kehl

Christina Kehl ist Vorstandsmitglied und Geschäftsführerin von SWISS FINANCE STARTUPS (SFS), dem ersten Verband für Fintech-Startups in der Schweiz, den sie 2014 selbst mitgründete, während sie gleichzeitig COO der Knip AG war. Knip ist der erste mobile Versicherungsmakler weltweit und wurde ebenfalls von Christina mitgegründet – im Jahr 2013 in Zürich. Frau Kehl leitet den Studiengang CAS Digital Insurance an der Hochschule für Wirtschaft in Zürich. 2017 wurde sie in den neu gegründeten Beirat für Digitale Transformation von WBF (Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung) und UVEK (Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation) berufen. Als Startup-Gründerin und Fintech-Expertin tritt sie regelmässig in den Medien oder bei Diskussionsrunden und Konferenzen auf.

University of Zurich
Prof. Tobias Straumann

Tobias Straumann ist Titularprofessor für Geschichte der Neuzeit und lehrt Wirtschaftsgeschichte und Wirtschaftspolitik an den Universitäten Basel und Zürich. Seine Spezialgebiete sind die europäische Finanz- und Währungsgeschichte, die Weltwirtschaftskrise der 1930er Jahre und die schweizerische Unternehmensgeschichte. 2000 bis 2001 war Straumann Visiting Scholar an der University of California at Berkeley, 2006 bis 2007 Oberassistent an der Universität Lausanne und 2012 bis 2013 Adjunct Associate Professor an der Chinese University of Hong Kong. Sein neustes Buch ist "1931: Debt, Crisis, and the Rise of Hitler".

Scientific Director of the UBS International Center of Economics in Society

Hans-Joachim Voth holds the Professorship of Macroeconomics and Financial Markets, endowed by the UBS Center at the University of Zurich and is Scientific Director of the UBS International Center of Economics in Society. He is a research fellow at CEPR, a joint managing editor of the Economic Journal, and also serves as an associate editor of the Quarterly Journal of Economics.
Voth is an economic and financial historian. His research interests include cultural economics, long-run growth, sovereign debt, asset market volatility, living standards, and labor supply.

Serienunternehmer
Marc P. Bernegger

Marc P. Bernegger ist ein Serienunternehmer im Bereich Web, Fintech und Kryptowährungen. Er ist Mitgründer der Internetplattform usgang.ch, welche 2008 von der Axel Springer SE erworben wurde und heute im Besitz der Energy Schweiz AG ist. Bernegger ist ebenfalls Mitgründer der Ticketing-Plattform amiando, die 2010 von XING gekauft wurde. Im selben Jahr ernannte ihn das WEF zum „Global Technology Pioneer“. Seither ist Marc als Fintech-Investor aktiv. Er ist Mitglied des Advisory Boards von FinLeap, Mitgründer von Finance 2.0 und gehört dem Verwaltungsrat von diversen Unternehmungen an, wie zum Beispiel Falcon Private Bank und Crypto Finance.

Partner bei PwC Strategy&
Dr. Daniel Diemers

Dr. Daniel Diemers studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität St. Gallen HSG und hat 2001 sein Doktorat zum Thema „Virtuelle Gemeinschaften“ abgelegt. Sein Buch „Virtuelle Triade: Cyberspace, Maschinenmensch und künstliche Intelligenz“ ist 2002 im Paul Haupt Verlag Bern erschienen. Als Entrepreneur war er über mehrere Jahre in einem Start-up im Bereich internet-basierte Frühwarnsysteme als Gründer und als einer von drei geschäftsführenden Partnern tätig. Seit 2005 ist er Partner bei PwC Strategy&. Über die letzten Jahre hat er Banken und Regulierungsbehörden in der Schweiz, in Europa und Nahen Osten zum Thema Digitalisierung, Fintech, Risk & Regulation sowie Markteintritts- und Wachstumsstrategien beraten. Daniel Diemers ist Mitbegründer sowie Board Member der Swiss Finance + Technology Association (Swiss Fintech Association).

Group Chief Executive Officer, UBS Group AG
Sergio P. Ermotti

Sergio P. Ermotti ist Group Chief Executive Officer der UBS Group AG seit November 2014. Von 2007 bis 2010 war er Group Deputy Chief Executive Officer von UniCredit in Mailand und verantwortlich für die strategischen Geschäftsbereiche Corporate and Investment Banking und Private Banking. Sergio P. Ermotti verfügt über das eidgenössische Diplom als Bankfachexperte und ist Absolvent des Advanced Management Programme der University of Oxford.

Director of the UBS International Center of Economics in Society

Ernst Fehr is Professor of Microeconomics and Experimental Economics at the Department of Economics at the University of Zurich and Director of the UBS International Center of Economics in Society. He is also Vice Chairman of the Department of Economics and Global Distinguished Professor at New York University.
Ernst Fehr’s research interests include social and biological foundations of human motivation, the effects of social and economic incentives on human behavior, and the optimal design of contracts and institutions.

Veranstaltungsort

Metropol Zürich

Fraumünsterstrasse 12, 8001 Zürich
(Google Maps)

Keynotes

Money changes everything

12.04.2018, 15:20 Uhr, Metropol, Zurich

William N. Goetzmann is the Edwin J. Beinecke Professor of Finance and Management Studies and Director of the International Center for Finance at the Yale School of Management. He is an expert on a diverse range of investments. His past work includes studies of stock market predictability, hedge funds and survival biases in performance measurement. His current research focuses on alternative investing, factor investing, behavioral finance and the art market.

Professor Goetzmann has written and co-authored a number of books, including Modern Portfolio Theory and Investment Analysis (2014), The Origins of Value: The Financial Innovations that Created Modern Capital Markets (2005), The Great Mirror of Folly: Finance, Culture and the Crash of 1720 (2013) and most recently, Money Changes Everything: How Finance Made Civilization Possible (2016). He teaches portfolio management, alternative investments, real estate and financial history at the Yale School of Management.

Finanzplatz Schweiz – Chancen und Herausforderungen

12.04.2018, 17:15 Uhr, Metropol, Zurich

Sergio P. Ermotti ist Group Chief Executive Officer der UBS Group AG seit November 2014. Dieselbe Funktion übt er für die UBS AG seit November 2011 aus, nachdem er diese ad interim von September bis November 2011 innehatte. Sergio P. Ermotti wurde im April 2011 in die Konzernleitung berufen und war von April bis November 2011 Chairman und CEO UBS Group Europe, Middle East and Africa.

Von 2007 bis 2010 war er Group Deputy Chief Executive Officer von UniCredit in Mailand und verantwortlich für die strategischen Geschäftsbereiche Corporate and Investment Banking und Private Banking. Sein Einstieg bei UniCredit erfolgte 2005 als Head of Markets & Investment Banking Division. Zwischen 2001 und 2003 war er als Co-Head of Global Equity Markets und als Mitglied des Executive Management Committee von Global Markets & Investment Banking bei Merrill Lynch tätig. Seine berufliche Laufbahn begann er 1987 bei Merrill Lynch und bekleidete dort verschiedene Positionen im Aktienderivate- und Kapitalmarktgeschäft. Sergio P. Ermotti verfügt über das eidgenössische Diplom als Bankfachexperte und ist Absolvent des Advanced Management Programme der University of Oxford.

Money changes everything

12.04.2018, 15:20 Uhr, Metropol, Zurich

William N. Goetzmann is the Edwin J. Beinecke Professor of Finance and Management Studies and Director of the International Center for Finance at the Yale School of Management. He is an expert on a diverse range of investments. His past work includes studies of stock market predictability, hedge funds and survival biases in performance measurement. His current research focuses on alternative investing, factor investing, behavioral finance and the art market.

Professor Goetzmann has written and co-authored a number of books, including Modern Portfolio Theory and Investment Analysis (2014), The Origins of Value: The Financial Innovations that Created Modern Capital Markets (2005), The Great Mirror of Folly: Finance, Culture and the Crash of 1720 (2013) and most recently, Money Changes Everything: How Finance Made Civilization Possible (2016). He teaches portfolio management, alternative investments, real estate and financial history at the Yale School of Management.