News

10.01.2018 > News
The disadvantage of smaller cities and rural areas

Ein Artikel in der New York Times zitiert Recherchen über internationale Flugverbindungen und Wirtschaftswachstum von David Yanagizawa-Drott.

Megastädte erhöhen globale Verbindungen, verlieren aber ihre lokalen Verbindungen. Ländliche Gebiete haben keine wirtschaftlichen Spillover-Effekte.

10.01.2018 > News
Ganz oben wachsen die Einkommen rascher

Um die Frage der Verteilung von Einkommen und Vermögen tobt weltweit eine hitzige Debatte. Daniel Hug (NZZ) wirft mit Reto Föllmi und Isabel Martínez einen Blick auf die Verhältnisse in der Schweiz.

Die Einkommen sind hier relativ gleichmässig verteilt, beim Aufstieg in höhere Schichten hapert es allerdings. Diese und andere Erkenntnisse sind im neusten UBS Center Public Paper nachzulesen.

08.01.2018 > News
Top 40 unter 40

Florian Scheuer wird als eines der herausragenden Talente Deutschlands gekürt.

Ausgezeichnet werden jeweils durch Capital 40 junge Menschen in den vier Kategorien „Unternehmer“, „Manager“, „Politik und Staat“, „Gesellschaft und Wissenschaft“. Die Redaktion befragt dazu Manager, Politiker, Headhunter und Berater sowie die Ausgezeichneten der Vorjahre

08.01.2018 > News
«Die technologische Entwicklung verliert an Tempo»

David Dorn plädiert für kühleren Verstand bei der Diskussion um die Digitalisierung.

Technologischer Wandel sei nicht immer gradlinig und führe nicht zwingend zu Massenarbeitslosigkeit, sagt er im Interview mit der Volkswirtschaft. Zudem überschätze man die aktuellen Fortschritte.

21.12.2017 > News
Does “Swiss Finance” have a Future?

Wir freuen uns mitteilen zu können, dass William N. Goetzmann (Yale) das Wirtschaftspodium 2018 mit einer Keynote Lecture eröffnen wird.

Dieses Mal werden wir diskutieren, wie sich neue Technologien und regulatorische Rahmenbedingungen auf den Finanzsektor ausgewirkt haben und welche Zukunft sich für den Finanzplatz Schweiz ergeben wird.

20.12.2017 > News
Globalisierung in der Umkehr?

“How to Deal with the Globalization Backlash?” lautete die Frage für führende Denker und Akademiker, welche sich zum anregenden und sehr erfolgreichen Forum for Economic Dialogue im November im Kaufleuten Zürich gesellten.

19.12.2017 > News
Die Verteilung von Einkommen und Vermögen in der Schweiz

Wir freuen uns, das sechste UBS Center Public Paper zu lancieren, welches sich auf die Verteilung von Einkommen und Vermögen in der Schweiz konzentriert.

Die Autoren Reto Föllmi und Isabel Martínez zeigen, dass die Schweiz ein Zentrum der Stabilität ist - sowohl im guten als auch im schlechten Sinne.

19.12.2017 > News
Poor Economics

Esther Duflo (MIT) und Abhijit V. Banerjee (MIT) besuchten die Universität Zürich, um ihre Erfahrungen mit der Publikation von “Poor Economics: Ein radikales Nachdenken über die Weg zur Bekämpfung der globalen Armut” zu teilen.

18.12.2017 > News
Bitcoin – Blase oder Neue Welt?

Joachim Voth spricht in seinem Beitrag auf F.A.Z. PLUS Klartext: „Abgesehen von Erpressern, Drogenhändlern und Waffendealern gibt es nur eine andere Quelle der Nachfrage nach Bitcoin – die von Spekulanten.“

18.12.2017 > News
Class of 2017

Ein besonderes Wilkommen geht an die vier vielversprechenden UBS Center Scholarship Stipendiaten, die diesen September an die Zurich Graduate School of Economics gekommen sind.

Wir haben uns mit den Erstsemester-Doktoranden zusammengesetzt, um über ihre Gründe zu sprechen, nach Zürich zu kommen.

18.12.2017 > News
Interview mit Prof. Nir Jaimovich

Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass Nir Jaimovich, ehemals von der University of Southern California, im Juli 2017 an das Department of Economics der Universität Zürich wechselte.

Er ist dem UBS Center angegliedert. In unserem Interview kann mehr über seine Arbeit erfahren werden.

18.12.2017 > News
Newsletter No. 10 erschienen

Mit den Ferien vor der Tür würden wir gerne vergangene und kommende Höhepunkte des UBS Centers teilen.

Wir wünschen interessante Lektüre und hoffen, an einem unserer zukünftigen Anlässen begrüssen zu dürfen. Frohe Festtage allerseits.

18.12.2017 > News
Irrationalität - Das Problem der Anderen

Wir wollen gute Entscheidungen treffen und denken, unser Handeln sei rational – anderen hingegen unterstellen wir Willkür. Dieses Paradox untersucht der Verhaltensökonom Ernst Fehr. Am 25. Januar 2018 spricht er am GDI.

06.12.2017 > News
«Die neue Untersuchung schafft mehr Klarheit»

Tagesanzeiger Chefökonom Markus Diem Meier berichtet ausführlich über unser neustes Public Paper.

Die gestiegene Ungleichheit in entwickelten Ländern ist eines der grossen Themen unserer Zeit. Studien zur Situation in der Schweiz sind aber noch immer rar. Reto Föllmi und Isabel Martinez haben anhand von Steuerdaten sowohl die Entwicklung der Einkommens- wie auch der Vermögensverteilung in der Schweiz genauer unter die Lupe ­genommen.

06.12.2017 > News
So läuft die Debatte auf Social Media

Über die No-Billag-Initiative wird auf Twitter, Facebook und Co. heftig diskutiert. Mittendrin ist Dina Pomeranz.

Wer hat dabei den grössten Einfluss? Und welche Posts erreichten die meisten Likes? Antworten und Hintergründe liefert eine Datenanalyse von Persönlich.

06.12.2017 > News
Dollars and Sense - How We Misthink Money and How to Spend Smarter

Dan Ariely (Duke University) ist ein renommierter Verhaltensökonom, der uns die praktischen Werkzeuge zur Verfügung stellt, die wir brauchen, um unsere finanziellen Entscheidungen zu verstehen und zu vebessern, intelligenter zu sparen und zu investieren, und letztendlich besser zu leben. Wir freuen uns daher auf seinen Rat zu diesen klugen Entscheidungen.

01.12.2017 > News
Evolution individueller Werte und ökonomischer Folgen

Am 31. Oktober 2017 versammelte der Center on Capitalism and Society führende Wissenschaftler aus Wirtschaft, Philosophie und Soziologie, um Themen wie Individualismus, Emanzipation und Selbstverwirklichung zu untersuchen.

Mit anderen ging Joachim Voth auf den Tag zurück, an dem Martin Luther am 31. Oktober 1517 seine 95 Thesen an die Tür in Wittenberg aushängte.

01.12.2017 > News
Pietro Biroli's Antrittsvorlesung

Biroli erklärte, dass Gene und Umwelt untrennbar miteinander verbunden sind.

Die Vorlesung fand im Auditorium der Universität Zürich statt und war öffentlich zugänglich. Pietro Biroli ist ein Mikroökonom, welcher in die frühen Ursprünge und die Lebenszyklusentwicklung von von Gesundheit und Humankapital. Seine Forschung richtet sich auf das Verständnis der Mechanismen durch welche wirksame Interventionen und optimale Investitionsmöglichkeiten die menschliche Entwicklung fördern können.